Edelmetalle

Zu den Edelmetallen im klassischen Sinne gehören heute die Platinmetalle, sowie Gold und Silber. Edelmetalle sind Metalle, die besonders korrosionsbeständig sind. Sie korrodieren, verrosten oder oxidieren bei Raumtemperatur an Luft entweder gar nicht, oder nur äußerst langsam und in sehr geringem Umfang, so wie es beim Silber der Fall ist. Wenn Silber mit Spuren von Schwefelwasserstoff in Berührung kommt, bildet sich dabei eine extrem dünne Schicht von schwarzem Silbersulfid. Der Silbergegenstand wird dabei nicht beschädigt.

Gelbgold

Dabei handelt es sich um eine dem Feingold ähnelnde gelbe Goldlegierung aus Feingold mit Silber und Kupfer. Das Verhältnis beeinflusst die Farbe. Mit abnehmendem Goldgehalt reduziert sich auch die Tiefe des Gelbtons sehr schnell. Üblicherweise ist das Verhältnis der dem Gold zugesetzten Metalle untereinander ca. 1:1; die Tönungen und Farbintensität können stufenlos und beliebig gewählt werden. Die Farbe reicht von hellgelb mit deutlichem Silberanteil bis zu gelborange mit dem umgekehrten Verhältnis zum Kupferzusatz. Gelbgold ist durch ihren hohen Erkennungswert weltweit mit Abstand die beliebteste Goldfarbe.

Weißgold

Mit Weißgold bezeichnet man Goldlegierungen, die durch Beimischung entfärbender Zusatzmetalle eine weiß-blass getönte Goldlegierung ergeben. Als Legierungszusatz wird hauptsächlich das Platinnebenmetall Palladium verwendet.

Rotgold

Rotgold ist eine Goldlegierung, bestehend aus Feingold, Kupfer und gegebenenfalls etwas Silber, um die mechanische Verarbeitung zu verbessern. Der relativ hohe Kupferanteil, der deutlich über dem des Silbers liegt, ist für die namensgebende „rote“ Färbung und Härte des Materials verantwortlich. Der Farbton ist kupferähnlich.

Platin

Platin ist ein edles und derzeit vor Gold das wertvollste Edelmetall – es ist knapp sechzig Mal teurer als Silber. Es wird daher für die Herstellung von teurem Schmuck verwendet. Für diese Zwecke wird Platin, wie Gold, in Form von Legierungen verwendet, da es in reinem Zustand kaum härter als Gold ist.